Aprikosen-Zucchini-Torte

Aprikosen-Zucchini-Torte

Du suchst eine saftige, fruchtige und glutenfreie Torte? Wie wäre es mit einer Aprikosen-Zucchini-Torte. Wir haben das Glück frische Aprikosen und Zucchini im Garten zu haben und konnten diese wunderbar für unsere Torte verwenden.

Ein Aprikosen-Traum

Der Boden ist eine Kombination aus geraspelten Zucchini und Rohrzucker. Diese zwei Zutaten passen perfekt zueinander. Zudem haben wir die Torte aus Hafermehl gemacht, damit sie glutenfrei ist. Die superweichen Tortenböden ist mit einer leichten Honig-Sahnecreme und frischen Aprikosen gefüllt. Die Torte wird am Schluss noch mit einer Aprikosen-Karamellsauce übergossen. Die Sauce dazu ist aus selbstgemachtem Aprikosennektar und Butter hergestellt. Als Dekoration braucht es nicht viel ev. ein paar frische Aprikosen mit Blättern.

Aprikosen-Zucchini-Torte

Portionen: 10 Stück

Utensilien:

  • 2 x 15 cm Ø Springform

Zutaten:

Boden

  • 225 g gesalzene Butter
  • 200 g Hafermehl
  • 65 g Maisstärke Maizena
  • ½ TL Backnatron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • ¼ TL Salz
  • 300 g Rohrzucker
  • 4 grosse Eier Raumtemperatur
  • 400 g Zucchini geraspelt
  • 6 EL Aprikosenkonfitüre

Aprikosencreme

  • 720 g Schlagsahne/Vollrahm
  • 3 Pkg. Sahnesteif
  • 2 EL Honig
  • 120 g frische Aprikosen

Aprikosenkaramell

  • 200 g Rohrzucker
  • 60 g Wasser
  • 2 EL Butter
  • 175 g Aprikosennektar

Dekoration

  • 2-3 Stk. frische Aprikosen

Und so wirds gemacht:

  • Den Ofen auf 180° Ober- und Unterhitzen vorheizen. Zwei 15-cm-Springformen mit Öl einfetten und den Boden jeder Form mit Backpapier auslegen. Die Seiten mit Mehl bestäuben. Beiseite stellen.
  • Die Butter in einen Topf geben und auf mittlerer Stufe erhitzen, bis die Butter zu schmelzen beginnt. Weiter kochen, bis die Butter zu schäumen beginnt – genau beobachten. Sobald die Butter zu schäumen beginnt, werden die Milchbestandteile braun und die Butter nimmt einen nussigen Geruch an. Sobald die Butter eine schöne mittelbraune Farbe hat, vom Herd nehmen. Achte darauf, dass die Butter nicht zu lange kocht, sonst verbrennt sie.
  • Die heisse, gebräunte Butter in eine hitzebeständige Rührschüssel geben und beiseite stellen.
  • Mehl, Stärke, Backpulver, Backsoda, Zimt und Salz in eine Rührschüssel geben und miteinander verquirlen.
  • Den Rohrzucker in die Schüssel mit der gebräunten Butter geben und glatt rühren. Die Eier einzeln dazugeben und mit dem Schneebesen unterrühren, bis die Masse glatt und cremig ist. Die Zucchini zugeben und mit dem Schneebesen unterheben.
  • Die trockenen Zutaten zu den feuchten geben und mit einem grossen Löffel verrühren, bis alles gut vermischt ist.
  • Den Kuchenteig auf zwei Formen aufteilen und jede Form ein- oder zweimal auf die Arbeitsfläche fallen lassen, um Luftblasen zu entfernen.
  • Die Kuchen im vorgeheizten Ofen 40-45 Minuten backen, oder bis ein Zahnstocher in der Mitte sauber herauskommt. Die Böden 10 Minuten lang in der Form abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Auf einem Gitterrost vollständig abkühlen lassen. Wenn die Böden abgekühlt sind, die Oberseiten flach schneiden (mit einem grossen Messer) danach mit Aprikosenkonfitüre bestreichen.

Aprikosencreme

  • Die Schlagsahne in eine grosse Rührschüssel geben und mit einem elektrischen Mixer schlagen, bis sich sehr steife Spitzen bilden. Sahnesteif nach und nach einfügen. Den Honig hinzufügen und unterschlagen, bis er sich gerade verteilt hat.
  • Aprikosen sehr fein schneiden. Auf jeden Boden ca. 1/4 der Creme und je 40 g Aprikosen geben. Am Schluss die Seiten mit der Creme einstreichen. Die Torte in den Kühlschrank stellen.

Aprikosenkaramell

  • Zucker und Wasser in einen Topf geben und umrühren, damit sich der Zucker auflöst. Bei starker Hitze mit einem Deckel auf den Topf stellen. Die Mischung zugedeckt zum Kochen bringen und 2-3 Minuten kochen lassen. Den Deckel abnehmen und die Mischung weiter kochen lassen, bis sie beginnt, eine mittlere goldbraune Farbe anzunehmen. Sobald sie eine mittlere Karamellfarbe angenommen hat, den Aprikosennektar und die Butter hinzufügen. Die Mischung wird stottern und der Karamell kann sich festsetzen – lassen Sie sie einfach weiter kochen und sie wird wieder schmelzen. Sobald die Mischung zu einer glatten, sprudelnden Masse geworden ist, vom Herd nehmen. Vollständig abkühlen lassen.
  • Nach dem Abkühlen das Karamell über den gekühlten Kuchen giessen. Nach Belieben mit Aprikosen garnieren.
  • Am besten sofort servieren.

Lust auf mehr Rezepte? Hier findest du alle unsere Rezepte.

Aprikosen-Zucchini-Torte
Aprikosen-Zucchini-Torte
Aprikosen-Zucchini-Torte
Aprikosen-Zucchini-Torte
Aprikosen-Zucchini-Torte
Aprikosen-Zucchini-Torte

Originalrezept


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Backverein von Hobbybäcker:innen