Pistazien-Himbeer-Torte

Pistazien-Himbeer-Torte

Du suchst eine leckere Torte mit einer frischen Himbeer-Mascarpone-Crème? Dann ist unsere Pistazien-Himbeeren-Torte die perfekte Wahl für dich. Wir haben sie als Geburtstagstorte gebacken, jedoch kann sie sehr einfach auch anders dekoriert werden. Die Böden sind unteranderem mit Pistazien gemacht und die Crème beinhaltet frische Himbeeren gemischt mit Mascarpone und griechischem Joghurt.

Pistazien-Himbeeren-Torte

Zutaten:

Pistazienbiskuit

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 8 Eier
  • 130 g gemahlene Pistazien
  • 270 g Mehl
  • 2 gehäufte TL Backpulver

Pistazien-Frosting

  • 600 g Butter
  • 500 g Puderzucker
  • 225 g Sahne
  • 6 EL gemahlene Pistazien nur für Innen, aussen ohne Pistazien

Himbeer-Mascarpone-Crème

  • 125 g Mascarpone
  • 100 g Crème fraîche/Sauerrahm
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 60 g Zucker
  • 4 TL San Apart
  • 300 g Himbeeren davon 100 g zum Schichten beiseitelegen

Und so wirds gemacht:

Pistazienbiskuit

  • Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei runde Backformen mit dem Durchmesser von 20 cm mit Backpapier auskleiden. Anschliessend Butter mit dem Zucker weiss-cremig aufschlagen. In einer separaten Schüssel die Eier kurz aufschlagen bis sie schaumig sind und nach und nach zu dem Zucker-Butter-Gemisch geben. Danach Mehl, Pistazien und Backpulver in die Schüssel sieben und das ganze nochmal vorsichtig unterheben. Den Teig gleichmässig auf die zwei Backformen aufteilen und anschliessend 35 Minuten im Ofen backen. Anschliessend gut auskühlen lassen.

Pistazien-Frosting

  • Dafür Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Temperatur schmelzen. Weiter erhitzen, bis die Butter eine leicht goldgelbe Farbe annimmt. Butter in eine Schüssel geben und für ca. 40 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis sie leicht stockt. Abgekühlte Butter mit dem Rührer kräftig aufschlagen, bis sie cremig wird. Puderzucker und Sahne sowie gemahlene Pistazien hinzufügen und erneut kurz aufschlagen. Creme nochmals 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Himbeer-Mascarpone-Crème

  • Mascarpone, Schmand, griechischer Joghurt, Zucker, San Apart und 200 g Himbeeren in eine Schüssel geben und auf mittlerer Stufe aufschlagen. Die fertige Creme in einen Spritzbeutel geben und kühl stellen.

Fertigstellung

  • Die ausgekühlten Böden jeweils einmal in der Mitte durchschneiden, sodass man jeweils 4 gleichdicke Bodenschichten erhält. Um den ersten Boden einen Backrahmen mit dem Durchmesser von 20 cm stellen. Am Rand entlang wird zunächst eine Bahn vom Pistazien – Frosting gespritzt und das innere der Torte wird mit der Himbeer – Mascarpone – Füllung aufgefüllt. Darauf etwa die Hälfte der frischen Himbeeren verteilen. Den 2. Boden darauf geben und anschliessend das Pistazien – Frosting gleichmässig auf dem ganzen Boden verstreichen. Den 3. Boden darauf geben und nun gehen wir wie bei dem ersten Boden vor. Es wird wieder am Rand entlang eine Bahn vom Pistazien – Frosting gespritzt und das Innere wird mit der Himbeer – Mascarpone und den frischen Himbeeren aufgefüllt. Nun kann auch der 4. Boden oben aufgelegt werden. Die Torte nun nochmal kühl stellen.
  • Wenn die Torte nun gut durchgekühlt ist, kann verziert werden. Dafür das übrig gebliebene Pistazien – Frosting ordentlich mit einer Winkelpalette oben und an den Seiten verstreichen und nach Wunsch dekorieren.

Lust auf mehr Rezepte? Hier findest du alle unsere Rezepte.

Pistazien-Himbeer-Torte
Pistazien-Himbeer-Torte
Pistazien-Himbeer-Torte
Pistazien-Himbeer-Torte
Pistazien-Himbeer-Torte
Pistazien-Himbeer-Torte
Pistazien-Himbeer-Torte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Backverein von Hobbybäcker:innen