Vegane Rüeblitorte

Vegane Rüeblitorte

Die Rüeblitorte (alemannisch Rüebli für „Karotte“, „Möhre“, deutsch Karottentorte) ist eine Schweizer Kuchenspezialität aus dem Kanton Aargau. Sie besteht aus einer Biskuitmasse mit Karotten und Nüssen. Unser Rezept ist vegan und schmeckt ausserordentlich gut. Wir finden, dass die Rüeblitorte ab dem zweiten Tag am besten schmeckt. Sie sollte jedoch unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden (gut verpackt). Fun fact: Der deutsche Möhrenkuchen wird mit einer Schokoglasur überzogen, damit er sich länger feucht hält.

Vegane Rüeblitorte

Utensilien:

  • 20 cm Springform

Zutaten:

Zutaten für den Teig:

  • 250 g Karotten/Rüebli
  • 125 g vegane Butter zimmerwarm (oder Kokosöl)
  • 100 g Zucker oder Ahornsirup
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 2 Leinsamen-Eier *Anleitung siehe Rezept-Anmerkungen
  • ½ TL Zimt
  • 100 g Mandeln gemahlen
  • 125 g Mehl
  • 1 TL Apfelessig
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron

Zutaten für die Creme:

  • 200 g veganer Frischkäse z.B. Streichgenuss
  • 80 g Puderzucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • etwas gemahlene Vanille

Für die Dekoration:

  • 6-8 Marzipan-Rüebli
  • ein wenig Pistazien gehackt

Und so wirds gemacht:

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine 20 cm Springform mit Butter oder Öl einpinseln.
  • Für den Teig die Karotten schälen und fein reiben.
  • Die weiche Butter mit Zucker, Salz und Vanille in einer Rührschüssel cremig aufschlagen. Danach die Karotten und (Leinsamen-) Eier unterrühren (Anleitung Rezept-Anmerkungen).
  • Dann Mehl, Zimt und Backpulver dazu sieben. Die gemahlenen Mandeln, Natron und Essig ebenfalls mit hinzugeben. Alles ganz kurz zu einem Teig verrühren.
  • Den Teig in die vorbereitete Springform füllen, etwas glatt streichen und auf mittlerer Schiene 35-40 Minuten backen. (Stäbchenprobe bitte nicht vergessen!)
  • Anschliessend den Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter 10 min abkühlen lassen. Dann aus der Springform lösen und zu Ende abkühlen lassen.
  • Sobald der Kuchen vollständig abgekühlt ist, alle Zutaten für die Frischkäse-Creme mit einem Handrührgerät glatt mixen und die Creme mit einem Teigschaber oder Löffel auf den Kuchen streichen.
  • Nach Belieben mit den Marzipankarotten und gehackten Pistazien verzieren.
  • Den Kuchen bis zum Verzehr im Kühlschrank kalt stellen. (Der Karottenkuchen bleibt ca. 3-4 Tage schön saftig.) Guten Appetit!

Notizen:

  • Um 2 Leinsamen-Eier zu machen, einfach 2 EL gemahlene Leinsamen mit 6 EL heissem Wasser verrühren und 5-10 Minuten quellen lassen. Alternativ kann man stattdessen auch 100 g Apfelmark oder Bananen- oder Kürbispüree verwenden.
  • Mehl: Statt Weizen- oder Dinkelmehl kann man auch eine glutenfreie Mehlmischung 1:1 nehmen. Eine Mischung aus hellem Mehl und Vollkornmehl funktioniert auch prima! Nur Vollkornmehl alleine würde ich nicht nehmen, da der Kuchen sonst vielleicht zu kompakt sein wird.
  • Als Frosting kann man auch geschlagene Kokos-Creme verwenden.

Lust auf mehr Rezepte? Hier findest du alle unsere Rezepte.

Vegane Rüeblitorte
Vegane Rüeblitorte
Vegane Rüeblitorte
Vegane Rüeblitorte

Original-Rezept

, ,

Eine Antwort zu “Vegane Rüeblitorte”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Backverein von Hobbybäcker:innen