Wassermelonen-Torte

Wassermelonen-Torte

Unsere Torte mit Wassermelonen-Optik ist garantiert das Highlight auf jeder Summer-Party. Eines können wir versprechen, die Torte schmeckt anders, als man es erwartet. Die Wassermelonen-Torte besteht aus weichen und sehr saftigen Vanille-Biskuits, die mit einer leichten Rahm-Kondensmilch-Crème verfeinert werden. Die Schokoladensplitter, welche die Kerne ersetzten, machen die Crème crunchig und noch leckerer. Ein überraschendes Geschmackserlebnis, welches alle Blicke auf sich ziehen wird. Jetzt nachbacken.

Wassermelonen-Torte

Zutaten:

Vanille-Biskuit

  • 10 Eier
  • 2 Prisen Salz
  • 300 g Zucker
  • 4 Pck. Vanillezucker
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 200 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • 1 Pck. Backpulver

Kondensmilch-Crème

  • 500 ml Vollrahm kalt
  • 150 ml gezuckerte Kondensmilch
  • 3 – 4 Pck. Sahnesteif
  • 5-6 EL Honig um die Böden zu bestreichen
  • Lebensmittelfarben Rot / Schwarz
  • Schokoladensplitter

Buttercrème für die Dekoration

  • 625 g weiche Butter
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 1250 g Puderzucker gesiebt
  • Lebensmittelfarben: rot, schwarz, weiss oder violett, grün, gelb
  • 2 kleine Schwämme
  • Vodka
  • 1 paar Handschuhe

Dekoration Kerne

  • ein wenig Fondant schwarz

Und so wirds gemacht:

Dekoration Kerne

  • Die Kerne aus schwarzem Fondant zuerst machen, damit sie trocknen können. Ca. 20 Stück.

Vanille-Biskuit

  • Den Backofen auf 175°C vorheizen und drei runde Backformen mit dem Durchmesser von 20 cm mit Backpapier auskleiden. Anschliessend die Eier sauber trennen und Eiweiss mit Salz bei mittlerer Stufe in einer (sauberen und fettfreien!) Rührschüssel mit der Küchenmaschine schaumig schlagen. Währenddessen Zucker und Vanillezucker nach und nach und unter ständigem Rühren hinzugeben und danach das Eigelb und Vanilleextrakt vorsichtig unter die Eiweiss-Zucker-Masse heben. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, nach und nach auf die Teigmasse sieben und vorsichtig unterheben. Dabei den Teig nicht übermässig lange bearbeiten. Nun wird die Rote Lebensmittefarbe hinzugefügt. Je nach Geschmack kann ganz wenig schwarz genommen werden, damit der Biskuit dunkler wird. Den fertigen Teig gleichmässig in die vorbereiteten Springformen streichen und ca. 20 Minuten im Ofen backen. Abkühlen lassen.

Kondensmilch-Crème

  • Für die Creme den Vollrahm mit Sahnesteif «steif» schlagen. Die gezuckerte Kondensmilch rote Lebensmittelfarbe (schwarz ganz wenig) unter den Rahm heben. Bis zum Zusammensetzen der Torte kühl stellen.

Buttercrème

  • Die Butter mit dem Vanilleextrakt in eine Rührschüssel geben. Mit den Quirlen des Handrührgeräts ca. 5 Min. cremig rühren.
  • Den Puderzucker nach und nach darüber sieben und unterrühren, bis eine streichfeste Creme entsteht.
  • 2/3 weiss einfärben und 1/3 grün. (Achtung: Von der weissen BC braucht man zwei Mal.)

Zur Fertigstellung

  • Zuerst den ersten Boden in den Tortenring (Tortenplatte nicht vergessen) legen. Den Tortenboden mit Wasser bespritzen und mit Honig bestreichen, danach die Kondensmilch-Crème verteilen (1/3). Die Schokoladensplitter drauf verteilen. Das Dasselbe mit dem zweiten Biskuit. Dann legt man Biskuit Nummer drei drauf und benetzt diesen auch mit Wasser und dem Honig. Hier kommt die Creme nicht drauf.
  • Restliche Creme und die Torte im Kühlschrank gut abkühlen lassen.
  • Der Tortenring kann jetzt vorsichtig entfernt werden.
  • Erste Schicht von der weissen Buttercreme einstreichen und wieder im Kühlschrank abkühlen lassen. Sehr vorsichtig!
  • Danach die zweite Schicht in Grün und wieder im Kühlschrank abkühlen lassen.
  • Sobald alles wieder fest ist, kann man oben mit weisser Buttercreme den Rand spritzen und anschliessend in die Mitte die Crème verstreichen. Achtung langsam arbeiten. Nicht ganz einfach damit nicht am Schluss alles rot ist.
  • Dann das Finish machen und alles schön glattstreichen.
  • Wieder abkühlen lassen.
  • Jetzt mit Schwämmen die Wassermelonenoptik tupfen (senkrecht!). Zuerst grün und anschliessend gelb. Zuerst wenig und dann immer wie mehr Farbe. Es muss natürlich aussehen, das heisst, nicht zu perfekt arbeiten. Man kann zum verdünnen Vodka nehmen, jedoch muss man nicht.
  • Die Kerne aus Fondant kommen am Schluss auf die Torte.

Lust auf mehr Rezepte? Hier findest du alle unsere Rezepte.

Wassermelonen-Torte
Wassermelonen-Torte
Wassermelonen-Torte
Wassermelonen-Torte
Wassermelonen-Torte
Wassermelonen-Torte
Wassermelonen-Torte
Wassermelonen-Torte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Backverein von Hobbybäcker:innen